Klein, leicht, aber oho: Iolite Vaporizer

Iolite Vaporizer

Wer auf regelmäßige Kräuterinhalationen nicht verzichten kann oder sich nach getaner Arbeit gerne – und sozusagen in vollen Zügen – entspannt, der mag einen Vaporizer kaum noch missen. Problematisch wird die Sache dann für alle, die viel unterwegs sind. „Stationäre“ Vaporizer mit Netzanschluss sind vergleichsweise voluminös und schwer, als Reisegepäck im Flugzeug mithin weniger geeignet. Doch zum Glück gibt es ja auch reichlich Auswahl an Vaporizern „für unterwegs“ – nur: Welches Modell sollte es sein? Bei Abwägung aller entscheidenden Faktoren – Größe, Gewicht, Temperaturgenauigkeit, Qualität des Dampfes, netzunabhängiger Betrieb – sprechen viele Gründe für einen Iolite Vaporizer.

Read more »

Arizer Vaporizer: Ein Fest für Hightech-Freaks

Ein Vaporizer soll in erster Linie zuverlässig funktionieren, die gewählte Temperatur auch wirklich über einen längeren Zeitraum einhalten und nicht so schnell den Geist aufgeben. An Geräten, die diese Kriterien erfüllen, mangelt es nicht, und wie fast immer und überall reicht die Preisspanne von „sehr günstig“ bis „sauteuer“. Die Produkte von Arizer aus Kanada bewegen sich hinsichtlich Preis und Ausstattung im Grenzbereich zwischen Ober- und Spitzenklasse. „Sehr gut“ sind sie allemal, und wer noch dazu einen Faibel für Design, Hightech und Elektronik hat, kommt mit einem Arizer Vaporizer voll auf seine Kosten.
Read more »

Volcano Vaporizer: Mit der ganzen Kraft der Erde

Ein inaktiver Vulkan ist mächtig, aber friedlich. Kommt es allerdings zum Ausbruch, dann wirkt die geballte Kraft der Erde. Zugegeben: Aus einem Volcano Vaporizer strömt kein Magma; und doch kommt die Wahl des Produktnamens nicht von ungefähr: Von der Optik her ist das Gerät einem Vulkan nachempfunden, und wenn der Volcano Vaporizer eingeschaltet wird, dann dampft es schon nach drei Minuten wirklich so mächtig, dass man aus dem Staunen kaum herauskommt. Besonders empfindliche Nasen erleben dann ein Dufterlebnis, das praktisch kein anderer Vaporizer vergleichbarer Art zu bieten hat. Denn  präziser als im Volcano Vaporizer lässt sich der Verdampfungsprozess kaum steuern, und darauf sind die Konstrukteure auch besonders stolz.

Read more »

Vaporfection: Nicht billig, aber auf jeden Fall den Preis wert

Qualität hat ihren Preis. Das gilt auch – und vielleicht sogar ganz besonders – für Vaporizer. Drei Kriterien müssen erfüllt sein, damit ein Vaporizer ein wirklich gutes Gerät ist. Erstens müssen alle Teile aus Materialien bestehen, die lange haltbar und leicht zu reinigen sind. Zweitens muss die Verdampfungstemperatur sehr genau eingestellt werden können. Und drittens – was den wichtigsten Punkt darstellt – muss die eingestellte Verdampfungstemperatur auch für längere Zeit exakt gehalten werden. Dann soll das Teil auch noch brauchbar aussehen und leicht zu bedienen sein. Und alles zusammengenommen, hat eben seinen Preis. In diesem Sinne erfüllen nur wenige Geräte die Anforderungen – der Vaporfection gehört aber auf jeden Fall dazu. Read more »

Vaporizer: Pures Aroma höchster Qualität

Wer pures Aroma ohne störenden „Nebengeschmack“ genießen möchte, kommt um einen Vaporizer nicht herum. Vaporizer haben den großen Vorteil, dass die Inhaltsstoffe einer Flüssigkeit oder einer Substanz – zum Beispiel die ätherischen Öle aus einer Heilpflanze – nur bis zu dem Punkt erwärmt werden, da sie in Dampf übergehen. Bei einer herkömmlichen Verbrennung hingegen lösen sich alle enthaltenen Stoffe mehr oder minder gleichzeitig in Rauch auf, was zum einen die Qualität des gewünschten Extraktes verschlechtert, zum anderen aber auch an sich unerwünschte Nebenprodukte wie Asche erzeugt. Im Vaporizer lässt sich hingegen die Temperatur individuell und weit unterhalb der „Verbrennungsgrenze“ einstellen. Eukalyptusblätter zum Beispiel geben ihr optimales Aroma bei 130 Grad Celsius ab, Salbei oder Thymian bei 190 Grad. Ist die Temperatur erreicht, wird das nunmehr „flüchtige“ Konzentrat in einen Luftstrom gelenkt und in der Umgebung verteilt. Read more »

Willkommen bei Vaporizerinfo.de

Was ist ein Vaporizer und warum?

Egal welche Art des Rauchens, Zigarette, Shisha oder Bong. Hier gelangt alles was beim Verbrennen entsteht in den Körper. Also Teer, Asche und anderweitige Gase. Aber nicht nur das, beim Verbrennen geht ein großer Teil der Kräuter verloren und wird einfach nur ungenutzt verbrannt.

Beim Vaporisieren werden die Kräuter nicht direkt verbrannt sondern Sie werden einfach nur so erhitzt, das die Inhaltstoffe verdampft werden. Die Wirkstoffe gehen dabei nicht verloren und werden in den Dampf gelöst. Nebenprodukte wie Teer oder Kohlenmonoxid gibt es kaum.

Der Dampf ist zudem wesentlich kälter was sich positiver auf das Lungengewebes auswirkt als beim klassischen Rauchen. Dadurch das beim Verdampfen weitaus weniger verloren geht wirken die Wirkstoffe auch weitaus effektiver und schneller.